Tag des offenen Denkmals 2014

Großer Besucherandrang beim Tag des offenen Denkmals

 

am 14. September 2014, konnte in Bodelshausen unter fachkundiger Führung das Gebäude Altenhoferstraße 3 besichtigt werden. Mit fast 700 interessierten Besuchern lag der Besucherandrang weit über den Erwartungen der Veranstalter. In zum Teil längeren Warteschlangen vor dem Gebäude, harrten die Besucher darauf, das Haus auch innen besichtigen zu können. Dort gab es Interessantes und Wissenswertes zur Baugeschichte, zur Geschichte der Bewohner, zur historischen Farbherstellung wie auch zu den Hintergründen des ehemaligen Brauches der Nachgeburtsbestattung zu erfahren. Entsprechend zu diesen Themen, fanden den ganzen Tag über Führungen durch den Mittelalterarchäologe und Bauforscher Tilmann Marstaller, der Mittelalterarchäologin Svenja Dalacker, Zimmermann Simon Beck und durch die Bauherrin Luise Schreiber Knaus statt. Beeindruckend war auch die aktuelle Grabung zur Bergung weiterer Nachgeburtstöpfe, beauftragt durch das Landesdenkmalamt Tübingen unter der Leitung von Dr. Beate Schmid und Grabungsleiterin Svenja Dalacker. Als Rahmenprogramm gab es auf dem Nachbargrundstück eine Bewirtung durch den Förderkreis Heimatgeschichtliche Sammlung, sowie eine Kinderfarbwerkstatt zur Herstellung historischer Farben. Atzuko Kleinmann spielte über den ganzen Tag in der Bohlenstube an der gotischen Harfe und auf dem Organetto (Vorläufer der Orgel).

Sehen sie hier ein paar Impressionen.